Arbony

Im Jahr 2001 wurde Arbony in Belgien gegründet und hat sich seitdem schnell zum unbestrittenen Spezialisten für die Herstellung von gealterten französischen Eichendielen und Parkettböden entwickelt. Als Marktführer wird Arbony in der ganzen Welt vertrieben. Die Werkstätten befinden sich in Lüttich und kontrollieren die gesamte Produktionskette, vom Hobeln bis zur Endbearbeitung, von der Alterung und Färbung bis zur Montage der Parkettböden. Es werden keine Schritte an Subunternehmer vergeben, was eine optimale Qualitätskontrolle ermöglicht.

Als Liebhaber alter Materialien, die durch ihren authentischen Charme bestechen, ist Arbony ein Meister in der Kunst des Vintage-Fußbodens geworden, etwas, das normalerweise nur die Zeit hervorbringen kann. Die Patinas sind das Ergebnis eines einzigartigen und komplexen Prozesses, der eine eingehende Kenntnis des Holzes erfordert. Es werden keine synthetischen Farbstoffe verwendet, die das Holz überdecken und ihm eine künstliche Farbe verleihen. Die Farben sind das Ergebnis reaktiver Prozesse, die nur auf der Oxidation der Tannine im Eichenholz beruhen und dem Holz die natürlichsten Farben verleihen.

Arbony verfügt über ein eigenes Sägewerk im französischen Ardennenwald. Das kontrollierte Holz stammt ausschließlich aus nachhaltig bewirtschafteten belgischen und französischen Wäldern und kann auf Wunsch FSC- oder PEFC-zertifiziert werden.

Oft kopiert, aber nie erreicht, sind die Fußböden und das Parkett von Arbony unnachahmlich und werden von Puristen als das Beste angesehen, was es bisher auf dem Markt gibt.

Eine Auswahl der Arbony-Produkte finden Sie in unserem Mustershop


https://www.arbony.com